F
Sonne und Gesundheit     
         alles zum Thema Vitamin D, und auch einige andere natürliche Nahrungsergänzungen (private Webseite) 

Kollektor

zu meiner privaten Solarhomepage

Disclaimer

wenn ihr eine wichtige Ergänzung habt, Fehler findet, oder eigene Erfahrungsberichte zum Thema habt, könnt ihr mich gerne über Mail anschreiben

Kontakt

meine Webcam
(Blick übers Inntal Richtung Innsbruck) 

 

Wetter in Tirol

ins Bild klicken für große Darstellung vom Tagesverlauf

zum Tagesverlauf
zum Wetterarchiv
Wetter in Innsbruck
Vitamin D Info / Einleitung !

Hier zeige ich einige Informationen zum Thema Sonne und Gesundheit !

Ich habe mehrere Fachbücher und auch ein Buch eines Anwenders zu diesem Thema gelesen

von Prof.Michael F.Holick und Uwe Gröber "die Heilkraft des Sonnenvitamins Vitamin D"
von Prof.Spitz "Superhormon Vitamin D: So aktivieren Sie Ihren Schutzschild gegen chronische Erkrankungen" 
von Dr.med.Raimund von Helden "Gesund in sieben Tagen: Erfolge mit der Vitamin-D-Therapie"         
von Dr. Nicolai Worm "Heilkraft D - Wie das Sonnenvitamin vor Herzinfarkt, Krebs und anderen Krankheiten schützt"         
von Jeff Bowles (Anwender) "Hochdosiert:   Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3..." 
von Prof.Spitz und William B.Grant "Krebszellen mögen keine Sonne" 
von Dr. Wormer "Vitamin D" 

und ich habe auch viele interessante Beiträge im Internet dazu gefunden, die wichtigsten Informationen versuche ich hier auf          
meiner Internetseite , auf zu zeigen (auch mit Links zu einigen Quellen)
          
(z.B. Symptome, Mangelerkennung, Wirkung, Dosierung, Links, Therapien, Berechnungstool für Dosierung usw.)                   
Die Sonne ist lt. vielen Forschungsergebnissen ein entscheidender Faktor (nicht nur in Bezug Solar)         
und massiv an der Gesundheit beteiligt, viele Erkrankungen werden durch Sonnenmangel gefördert,         
und werden dann bei andauernden Sonnenmangel( = zu niedriger Vitamin D Spiegel) auch chronisch !          
(z.B. Asthma, Allergien, Depressionen usw.)
Im Gegenzug wird bei einer guten Versorgung an Sonnenlicht ( = ausreichend hoher Vitamin D Spiegel) 
auch eine Vorbeugung gegen sehr viele Erkrankungen erreicht!
(z.B. Grippe, Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, manche Krebsarten, Osteoporose, Probleme im Bewegungsapparat usw.) 

Neu
inzwischen kenne ich durch die Bücher und viele Recherchen auch die groben Zusammenhänge besser, warum das so gut funktioniert

ein guter Vitamin D3 Wert (>30ng/ml) aktiviert eine bessere Calciumverwertung im Darm , das Calcium wird in Kombination mit andereren Mineralien 
(auch Magnesium und Vit.K 2 sind hier wichtig) verstärkt in die Knochen eingebaut, weiteres aktiviert Vitamin D eine Art Signalübertragung 
zwischen Zellen und Organen, die zu einer Verbesserung der Körperabwehr und anderen positiven Effekten führt ! (sonnige Laune usw.)  

unterhalb von 20ng/ml können schon ernsthafte Probleme auftreten (wie bei meiner Frau) die Calciumregulierung funktioniert hier nicht mehr richtig
,es wird zu wenig Calcium aus der Nahrung verwertet , als Folge holt sich der Körper das lebenswichtige Calcium welches für den Stoffwechsel 
und die Muskeln gebraucht wird, dann aus den Knochen heraus ! (Entmineralisierung der Knochen ,Parathormon ist dabei erhöht)

viele werden auch in einem Zwischenbereich liegen, es ist zwar noch keine Entmineralisierung vorhanden, aber auch keine richtige Regeneration und 
eine schwache Körperabwehr, was dann schon zu vielen Problemen führt 
(Allergien, Müdigkeit, depressive Stimmung, Muskelschmerzen ,Krämpfe, Schmerzen im Bewegungsapparat usw.)  

weitere Informationen (mit vielen Details) in verschiedenen Abschnitten folgen !       
 

Erkennung eines Sonnen bzw. Vitamin D Mangels

durch Laboranalyse vom Blut , wird der Vitamin D3 (OH25) Wert bestimmt , normal kann man das beim Hausarzt machen lassen 
(der Arzt schickt das dann an ein Labor) 
Wichtig , nicht den Vitamin D OH 1,25 Wert bestimmen lassen, das ist nicht der Speicherwert sondern der aktive Momentanwert 
(wenig aussagekräftig)es muß der Vitamin D OH25 Wert sein, nur dieser sagt aus wie gut der Vitamin D Speicher im Körper gefüllt ist !
 
der Vitamin D3 Wert (OH25) wird dann im Befund in ng/ml oder nmol/l angezeigt (nmol/l dividiert durch 2,5 ergibt ~ ng/ml)

Beispiel einer Tabelle (Richtwerte weichen tlw. etwas bei verschiedenen Laboren ab)

Hinweis manche Labore geben auch die Einheit in µg/l an (µg/l = ng/ml)
 
ng/ml
Richtwerte
nmol/l
kleiner 5
schwerster Vitamin D Mangel
kleiner 12,5
5 - 10
schwerer Vitamin D Mangel
12,5 - 25
10 - 20
Vitamin D Mangel
25 - 50
20 - 30
nicht ganz optimaler Vitamin D Spiegel
50 - 75
30 - 50
optimaler Vitamin D Spiegel
75 - 125
50 - 70
obere Norm
125 - 175
70 - 150
überdosiert , jedoch nicht toxisch
175 - 375
grösser 150
Vitamin D Indoxikation (viel zu hoch)
grösser 375

einige Symptome eines Sonnen bzw. Vitamin D Mangels

  • Allgemeine Leistungsminderung, schlapp fühlen
  • Muskelkrämpfe, auch nachts z.B. der Waden
  • Muskelverspannungen meist im Nacken und Rücken
  • Muskelzittern z.B. an Oberschenkeln
  • Augenlidzucken
  • Fingernägel brechen leicht oder haben weiße Flecken
  • Antriebslos, müde, traurig
  • Schwindel bei körperlicher Anstrengung
  • Kopfschmerz bei körperlicher Anstrengung
  • Gelenkschmerzen, z.B. Knieschmerzen bei Jugendlichen
  • Ganzkörperbeschwerden (Osteomalazie)
  • Infektanfälligkeit
  • Schlafstörung
  • Nervosität, Konzentrationsmangel
Quelle

weiter Krankheiten oder Anzeichen, die oft im Zusammenhang mit Vitamin D Mangel genannt werden

Depressionen und Burn out, Blässe, Sonnenallergie, Bluthochdruck, niedriger Kalziumwert, Diabetes, Zahnfleischbluten, 
Rachitis,Osteoporose,einige Krebsarten (Brust Darm Prostata)Allergien, Asthma, Nierenleiden, 
Schilddrüsenfunktionsstörungen usw. Erfolge gegen Schuppenflechte Quelle Uni München 
wirkt unterstützend gegen Pilzerkrankungen (auch Nagelpilz)

Berichte von Anwendern (z.B. Jeff Bowles und andere, tlw. mit längerfristig tlw. stark erhöhten Dosierungen)
Heilung von Fersensporn, Pollenallergie , Nagelpilz, schnappende Hüfte, bessere Wundheilung, Verbesserung bei 
Sehschwäche, Muskelschwäche , Gelenksschmerzen, Hypoglycämie, Hörschwäche, Insulinresistenz , verminderter Libido , 
chronische Rückenschmerzen, Psoriasis, trockene Haut , RLS Syndrom, verbessertes Gleichgewicht, starke Verbesserungen 
bei Asthma und Lungenprobleme usw. 

ein weiterer positiver Effekt ist eine Gewichtsabnahme durch den verbesserten Stoffwechsel 
(und schnelleres Sättigungsgefühl)

Bildung von Vitamin D / Faktoren für Minderung

Vitamin D wird hauptsächlich über die Haut gebildet, nur ~ 5-10% wird durch die Nahrung auf genommen 
Quelle (auch mit Nahrungsmitteltabelle)

mit der Nahrung kann man hier keine ausreichende Vitamin D Versorgung erreichen (man müßte 3kg Fisch pro Woche essen)
über die Haut wird aber erst ab einem UV Index über 3 Vitamin D3 gebildet 
(also erst ab April und eher nur zwischen 10:00-15:00)deshalb kommt es sehr häufig im Winter zu einem Mangel, 
vor allem ab Feb. März hat man nach dem Winter ein sehr niedrigen Vitamin D3 Spiegel, und ist dann hier besonders 
anfällig für Erkrankungen. (deshalb haben auch lt. Koch Institut um 60% einen Vitamin D Mangel)

man kann die Unterversorgung über den Winter auch mit regelmässig Solarium oder spezielle Bestrahlungsgeräte 
ausgleichen (UVB Lampen)Licht ist Leben

wobei man das aber nicht zuviel machen darf (Hautkrebsgefahr, verstärkte Hautalterung)

sehr einfach und relativ günstig, geht es auch über Nahrungsergänzungen (z.B. Tropfen, Kapseln, Tabletten)

die Bildung von Vitamin D wird von einigen Faktoren gemindert 
z.B. bestimmte Medikamente
Alter (ältere Haut hat eine verminderte Vitamin D Bildung ,z.B. Jugend 100%, 50J ca. 65%, 70J ca. 50% , 
(Quelle Prof. Holick)
oder stark gebräunte Haut (vor allem Afrikaner haben mit unserm Klima Probleme mit ausreichender Vitamin D Bildung)
sehr nachteilig ist auch die durchgehende Verhüllung des Körpers (das kann mit der Ernährung nie ausgeglichen werden)
Übergwicht ist auch stark mindernd, da sich das Vit.D im Fettgewebe verliert ! 

zusätzlich ist unser Klima (lange Winter) nicht für eine hohe Vitamin D Bildung förderlich (siehe Bilder ganz unten)

Rechner ob Sonnenstrahlung zur Vit.D Bildung ausreicht (Eingabe von Längengrad, Breitengrad, Meereshöhe usw.)

Vitamin D Dosierungen und Therapien (lt. Fachbücher und anderen Quellen im Internet) Dosierungen sollten nur mit Absprache des Arztes erfolgen !

Therapie lt. Prof. Holick
8 Wochen lang pro Woche 50000 IE (= 400000 IE in 8 Wochen )     

Prof. Spitz nennt hier eine hilfreiche pauschale Angabe in seinem Buch (Superhormon Vitamin D)
10000 IE erhöhen den Vit.D Spiegel um 1 ng/ml (gültig für 70 kg Körpergewicht)wenn man den Vit.D Spiegel um 40ng/ml 
erhöhen möchte, dann braucht es hier auch 400000 IE für 70 kg Gewicht multipliziert man das dann noch mit dem 
Gewichtsfaktor (Körpergewicht dividiert durch 70), dann kann man auch abweichende Körpergewichte berechnen.
Prof. Spitz gibt hier an , das man die ermittelte Menge innerhalb von 14 Tagen einnehmen kann , wenn man sie in 
2-3 Portionen aufteilt, danach müßte man eine niedrige Dosierung zur Erhaltung einnehmen 
(je nach persönlichen Verhältnissen)

es gibt auch spezielle noch kurzfristige Therapien z.B. von Dr.von Helden, auf Wunsch vom Autor zeige ich hier aber 
keine Details da es bei sehr hochdosierte Therapien zu Anwendungsfehlern führen könnte, Details findet man in seinem 
Buch "Gesund in sieben Tagen" oder auf seiner Homepage 

hier werden einige pauschale Angaben zur Erhaltung eines guten Vit.D Spiegels angegeben
pauschale Dosierung für Vorbeugung gegen viele Krankheiten
Quelle Dr.Feil Forschungsteam
Link (diese Dosierungen werden hier im Link als sicher für dauerhafte Einnahme angesehen)
Grippetherapien und Vorsorge (selbst getestet , siehe ganz unten)
Quelle

Hinweis 
Bei Überdosierung kann es zu einer Hypercalzämie kommen, allerdings müsste man schon sehr hoch dosieren, damit dies 
passiert.Z.B. eine Einmaldosierung über 2.000.000 IE bei einem Erwachsenen, oder viele Monate mit tägl. 40.000 IE 
würden dazu führen,allerdings kann das durch zusätzliche Einnahme von Vitamin K2 vermieden werden, normale 
Auffüllungen und Erhaltungsdosierungen liegen weit unterhalb dieser Angaben, dennoch wird ca. 200mcg K2 zur Vitamin
D Einnahme empfohlen
Quelle

Hinweis bei höheren Dosierungen !
bei sehr kurzfristigen hohen Dosierungen (Grippetherapie) eignen sich eher nur die sehr hoch dosierten Kapseln 
(50000 IE)oder D3 Tropfen in entsprechender Menge sehr gut 
(hier gibt es auch hoch dosierte Tropfen mit 2500 IE pro Tropfen)in den Links sind entsprechende Präperate dabei !
bei Tabletten und niedrig dosierte Kapseln, müßte man sehr viele einnehmen , um die Dosierung zu erreichen , oft 
sind bei Tabletten auch unerwünschte Zusatzstoffe (Füll und Bindestoffe) enthalten , deshalb sind hochwertige hoch 
dosierte Kapseln oder hochwertige Tropfen besser verträglich 
(Tropfen kann man auch ohne Mahlzeit einnehmen, um vom Körper gut aufgenommen zu werden)
wichtige Hinweise !
bei höheren Dosierungen wird oft die zusätzliche Einnahme von K2 oder Magnesium empfohlen 
z.B. Jeff Bowles empfiehlt in seinem Buch pro 10000 IE eine Kapsel Super K 
auch das Dr.Feil Forschungsteam empfielt bei höheren Dosierungen eine zusätzliche Einnahme von K2
einige Quellen schreiben, dass ab 5000 IE Vit.D tägl. eine Aufnahme von 200mcg K2 empfehlenswert wäre, 
Link um sicherzustellen, dass sich keine Calciumablagerungen bilden

wichtig, bei Verwedung von K2 und zusätzlich blutverdünnenden Medikamenten immer den Arzt fragen !

Link zum Dr.Feil Forum zu K2 
Infos zu Vitamin K

bei höheren Dosierungen wird mit Vit. K2 erreicht , das durch die verbesserte Calciumverwertung der Vitamin D Therapie
das Calcium auch an die richtigen Stellen gelangt , und sich nicht an unerwünschten Stellen ablagert !

aus eigener Erfahrung (bei meiner Frau) war auch zusätzlich Magnesium erforderlich , das halte ich für sehr wichtig !
Link Vitamin D und Magnesium (soll sich auch günstiger auswirken)

da bei einer höher dosierten Vitamin D Therapie lt. div. Quellen sich die Calciumverwertung deutlich verbessert , 
sollte man auch den Calciumwert beachten (es kann sonst bei zusätzlich eingenommenen Calciumpräperaten , zu einer 
Überhöhung vom Calciumspiegel führen)bei zusätzlicher Einnahme von Magnesium, sollte man das hochwertigere und vom 
Körper verträglichere Magnesiumcitrat verwenden vor allem bei Diabetiker ist das oft erforderlich Quelle , weiteres 
eignet sich spezielles Mineralwasser sehr gut ,z.B. Rogaska donut mg hat 1000mg Magnesium pro Liter, da gibt es aber 
nur in größeren Märkten (Interspar, Big Billa usw.)  Magnesium aus Mineralwasser (1000mg/Liter)

Hinweis wenn man Vitamin D nicht gut verträgt 
es gibt einige mögliche Faktoren wenn man Vitamin D nicht gut verträgt ! 
(sind vor allem bei hoch dosierte schnelle Auffüllungen zu beachten)
z.B.wichtige Kofaktoren zind zu wenig vorhanden z.B Magnesium, Calcium, Kalium, Vitamin A, Vitamin K2 
oder es gibt eine Schwermetallbelastung im Körper , siehe im Link 


Links und Tools ( Dosierungen sollten nur mit Absprache des Arztes erfolgen ! )
mein selbst erstelltes privates Excel Tool mit dem ich unsere Dosierung berechne  Link (Excel) 

die Grundlagen für die Berechnung stammen aus Informationen meiner Bücher (z.B. Angaben von Prof.Spitz) und bekannte pauschale Angaben
für die Anhebung und für den Verlust von Vit.D stammen aus dem Internet (tlw. wiki) , diese habe ich nach meinen Bedürfnissen angepasst 
und tlw. variabel und mit persönlichen Korrekturmöglichkeiten gestaltet !

Ansicht meines privaten Tools D3 Verlauf bei 70 kg (tägl.Dauereinnahme ausgehend von 10ng/ml über 24 Monate ohne natürliche Vit.D Aufnahme)
D3 70kg

D3 Verlauf bei 85 kg
D3 Verlauf bei 55 kg

neues Tool in Arbeit (mit Berücksichtigung der Sonneneinstrahlung !

d3tool4

NEU mein privates Berechnungstool (Excel) V13

das Tool ist variabel auf eigene Bedürfnisse und Verluste angleichbar , es berechnet die Auffüllung in variabel wählbaren Tagen 
die Erhaltung wird mit und ohne zus. natürlicher Aufnahme berechnet (je nach Auswahl), es lassen sich bis zu 5 Personen zugleich 
eintragen eine Übersicht zeigt alle Ergebnisse auf einem Diagramm an 


hier gibt es auch noch ein sehr gutes von einem Anwender selbst erstelltes Dosierungstool (Eingabe direkt)
Vitamin D Dosierung (Onlineeingabe)

weitere Links

Klinik St.Georg
Habichtswaldklinik
Labor Enders
Artikel vom Profil
Vitamin D in hoher Dosierung
Wirkung D3 Dr.Silberbauer (HNO)
Lesererfahrungen
Vitalstoffjournal
Infoseite Dr.von Helden
Dr.Feil Forschungsgruppe (zu Vitamin D)  / sehr zu empfehlen ! (sehr kompetente Hilfe)
Sonne Sonnenbank und Vitamin D
Nahrungsmittel und Vitamin D
Vitamin D auch bei Menschen ein Thema ?
Informationen von Jeff Bowles (Buch Vitamin D hochdosiert) 
Josef Stocker zu Vitamin D (pdf)
Infos von Dr.med. Dengg zu Vitamin D (pdf)
Vitamin D und Diabetes
Vitamin D bei Infekte (auch Pilze) 
Biomedizin Blog
Prof. Spitz (Interview)
Interessanter Beitrag von Prof. Schulte-Uebbing (für Frauen)
sehr Interessante Website mit vielen Links "Motto: Gesund alt werden ohne Medikamente"
Bericht über neue Studie (Alzheimer und andere Demenzerkrankungen)  
Videobeitrag von Dr. von Helden 
Vitamin D verlängert Leben (Bericht)
Vitamin D das Sonnenvitamin (Bericht)
stoppt Vitamin D Diabetes (Bericht)
sehr viel Studien zum Thema Vit.D von Dr. Retzek

sehr interessante Puplikationen eines Kinderarztes (zu Sonnenlicht und Vit.D)
sehr empfehlenswertes Buch von Dr. Wormer (ganz aktuell)

sehr interessante Tabellen und Diagramme 

Krankheitenrisiko Abhängikkeit zum Vitamin D Spiegel 
Vitamin D Spiegel bei verschiedenen Dosierungen (gültig für 70 kg Körpergewicht) Quelle vitamindwiki
Tabelle vom Vit.D Jahresverlauf in einer süddeutschen Kleinstadt (im Punkt 3 weiter unten)
Vitamin D Spirale
Diagramme und Formeln (sehr interessant) 

einige interessante Informationen und Bilder findet man hier Link (pdf)  Link

Bezugsquellen und Dosierungsinformationen (z.B. zu Magnesium und K2) 

K2 (Super K bei D3 Hochdosierungen zusätzlich oft empfohlen)
Informationen zu K2 Dosierung (Quelle Prof.Vermeer)

Vitamin D und Magnesium (soll sich noch günstiger auswirken)
Forum Vitamin D und Magnesium
Vitamin D und Magnesium 
Vitamin D3 Kapseln (Bezugsquelle bis 5000 IE)
Bezugsquelle sehr hoch dosierter Vitamin D3 Kapseln (bis 50000 IE)
Bezugsquelle hoch dosierter D3 Tropfen (2500 IE pro Tropfen)
Magnesium aus Mineralwasser (1000mg/Liter)
Magnesium und Knochengesundheit
Bezugsquelle hochwertiges Original Astaxanthin aus Hawai (auch nach AT und über Amazon)
Magnesium und Vitamin D (sehr interessant)
Vitamin K2 und Vitamin D (sehr interessant)
Infos zu Vitamin K (pdf)


Link zu "Natur heilt" von Rene Gräber (hervorragend)
Link gesund alt werden ohne Medikamente 


Anmerkungen zu Vitamin D
Es gibt auch Gegenstudien , die Vitamin D wenig Wirkung bescheinigen , diese erfolgten meist mit sehr geringen 
Dosierungen, welche auch nach der abgebildeten Tabelle weiter unten, dann kaum Wirkung zeigen können ! 

da Vitamin D3 ein natürliches Produkt ist (Gewinnung aus Fischöl oder Schafwolle , also keine Arznei) 
und eigentlich ein körpereigenes Hormon ist, welches der Körper selbst bildet (über die Haut und geringfügig über die 
Nahrung)würde ich den Vitamin D3 Spiegel einfach testen lassen, und wenn notwendig , den Mangel dann ausreichend 
zu beheben !

es kostet nicht viel, und selbst wenn es nur einen Bruchteil der genannten Symthome verhindert oder beseitigt, hat man 
schon viel profitiert , und weniger Medizin (mit tlw. beträchtlichen Nebenwirkungen) zu sich genommen !

es gibt Länder die schon auf diese Erkenntnisse reagiert haben , z.B. in Kanada wird bereits die Milch mit Vitamin D 
angereichert Quelle auch in anderen Ländern werden mit Vitamin D angereicherte Lebensmittel zugelassen 
(z.B.in Margarine)auch Dänemark zieht nach (angereicherte Milch) Quelle 

viele Quellen schreiben ,dass die Kombination mit Magnesium (wir nehmen hochwertiges Magnesiumcitrat)und wenn 
erforderlich (je nach Blutwerte)auch mit zusätzlich Calcium , weitere positive Auswirkungen haben soll, 
bei meiner Frau hat das bei ihren Muskelproblemen geholfen !

sonstige Informationen (Ernährung und andere natürliche Heilmittel)

Trendfit

kostenloses E-Book (pdf) herunter laden

sehr guter Magnesiumshop ! (auf Bild klicken !)

Magnesiumshop

 

weiteres ist auch Ernährung und Bewegung wichtig , das Dr. Feil Forschungsteam hat hier sehr gute Informationen 

 

sonstige Links zu Ernährungsthemen !

ein weiterer wichtiger Hinweis zu Süßstoffe Link / und hier ein interessanter Beitrag zur Droge Zucker
Freispruch für Eier und Co von Dr. Nicolai Worm
eigene Erfahrungen / Nebenwirkungen (falls vorhanden)
bereits nach sehr kurzer Zeit (ca. 1-2 Wochen) deutlich verbesserte Aktivität bei meiner Frau (viel bessere Stimmung und weniger Schlafprobleme)
ebenso viel besser Stimmung und Aktivität bei zwei Arbeitskollegen , welche auch eine D3 Aufsättigung vorgenommen haben
(als Nebenwirkung gibt ein Arbeitskolege in den ersten Tagen Kopfschmerzen an, welche aber nur kurzfristig waren)
alle hatten vorher einen Mangel (<20ng/ml)

als Nebenwirkung (für den Körper sicher positiv) war auch ein besserer und längerer Schlaf zu beobachten

getestet hat mein Sohn auch die Grippetherapie (3 Tage lang 2000 IE pro kg Körpergewicht) 
da er vor einem wichtigen Termin erkrankt war, bereits ab dem zweiten Tag ging es ihm wieder deutlich besser
ab den dritten Tag ging es ihm schon wieder sehr gut , auch hier war sehr schnell eine deutlich bessere Stimmung zu beobachten !

meine Frau und ich haben die Grippetherapie vorbeugend genommen (schon leichte Anzeichen bei meiner Frau vorhanden) wir sind beide nicht erkrankt !

sehr positiv hat sich bei meiner Frau die Kombination mit Magnesiumcitrat aus gewirkt (bei den Muskelproblemen)

Nachtrag zur Grippetherapie, inzwischen haben wir das schon mehrfach mit einer 2 oder 3 Tage Vit.D Hochdosierung getestet (mit Vit.K2 dazu), 
trotz vorhandener Symptome, haben wir keine Grippe oder Gippalen Infekt mehr durch die Vit.D Therapie bekommen. 

mögliche Nebenwirkungen bei zu schnellen hoch dosierten Auffüllungen
wenn nicht ausreichend Magnesium und Vit.K2 dazu genommen wird, kann es durch eine Mineralienentgleisung (Mangel oder Überschuss) zu Nebenwirkungen 
kommen, aus diversen Forenberichten wurden Symptome wie Nierenschmerzen, Herzrasen, Brustschmerzen, Übelkeit, Muskelschmerzen oder Krämpfe genannt.
andere natürliche Nahrungsergänzungen

Astaxanthin (Alge)


Astaxanthin (auch niedriger dosiert im Krillöl enthalten)
Bericht über Astaxanthin
Astaxanthin Wirkung beim Sport
Infos zu Astaxanthin
Astaxanthin Wirkungsweise
Erfahrungsberichte / Auszug aus dem Buch "der Jungbrunnen Astaxanthin")
Astaxanthin Infos (Versand auch nach AT)

eines der stärksten natürlichen Wirkstoffe (aus Algen gewonnen) 
gegen Enzündungen und Geschwüre (auch Magen Darm Reflux)
Augenprobleme (bei grauer Star und auch Netzhautprobleme)
Stress
div. Hautprobleme (Akne)
verstärkter natürlicher Sonnenschutz
Krebs (Vorstadium)
Rheuma
Linderung bei Arthritis und Arthrose
Besserung beim Karpaltunnelsyndrom
Verstärkung des Imunsystemes
Leistungssteigerung (auch im Sport)
glattere Haut (mehr Elastizität)
Schutz vor Herzerkrankungen (auch Blutdrucksenkend)
erhöhte Fruchtbarkeit
Schutz vor Nierenschäden bei Diabetes (im Tierversuch)
Blutzuckersenkend (im Tierversuch)
Unterstützung bei der Entgiftung (Leber)
Alzheimer
Tennisarm

Nebenwirkungen sind nur bei hohen Dosierungen fest gestellt worden (leicht orangefarbene Handinnenseiten und Fusssohlen)

weitere Links
bei Geschwüre
bei Sehschwäche
Krillöl (Wirkung)
Astaxanthin als Sonnenschutz von innen
Infos über Astaxanthin
sehr umfangreiche Infos (pdf download)

Anmerkungen 

die beste Wirkung (Vorbeugung,Leistungssteigerung) wird mit 4-8mg täglich erzielt (der Körper baut ein Depot auf)
bei akuten Problemen (Entzündungen,Tennisarm,Gelenksschmerzen usw.) wird eine kurzfristige (ca. 1 Woche) höhere Dosierung von 
12mg tägl. empfohlen es gibt Berichte von Anwendern , welche die Einnahme am Morgen empfehlen (mehr Aktivität untertags) 
lt. Anwendern sollen die Originalprodukte aus Hawai sehr hochwertig sein
Astaxanthin wird durch Vitamin C verstärkt und natürliches Astaxanthin aus der Alge Haematococcus ist am wirksamsten: 
(Nishikawa et al. 2005)

Nebenwirkungen sind kaum bekannt, ausser wenn man gegen Meeresfrüchte Allergien hat (einzelne Anwender schreiben von Hautrötungen)
 
Zeolith (fein gemahlenes Vulkangestein) 
Wirkung 
Entgiftung, Säureausgleich, Mineralienzufuhr, Stärkung des Immunsystems, Regulierung des Mineralstoffwechsels
körperlich und geistig leistungssteigernd, antibakteriell, antiviral,Anti-Pilz-Wirkung, Abschwächung von 
Medikamenten Nikotin und Genussmittelnebenwirkungen 
(auch begleitende Krebstherapien, in diesem Buch von Dr.Triebnig steht sehr viel dazu) 

ein sehr gutes Buch dazu Link 
sonstige Links Link Link Link Link (Neurodermitis) Link (mit Studien)
von uns verwendetes Produkt (sehr fein gemahlen)Link

 

Kokosöl 
Wirkung 
lindernd bei Neurothermitis,rissige trockene Haut,schuppige juckende Haut,entzündungshemmend,hemmend gegen Viren und 
Pilze, Haarkuren, Körperpflege,als Deo unter die Achsel, hervorragend zum kochen backen braten, verbessert die 
Blutfett-Werte,funktioniert hervorragend bei Schnupfen(Nase wird schnell frei,)Therapie verschiedener Hirn- und 
Nervenerkrankungen, unterstützend beim Heilfasten usw. 
Zitat aus diesem Link
"Wie das Coconut Research Center betont, tötet Kokosöl Viren, die Grippe, Masern, Hepatitis, Herpes, SARS und andere 
Krankheiten verursachen, und es tötet die Bakterien, die Geschwüre, Halsentzündungen, Harnwegsinfektionen oder 
Lungenentzündung hervorrufen, es hilft bei Tripper, Candidiasis, Borkenflechte, Fußpilz, Soor und   Windelausschlag."
es soll auch schon Verbesserungen bei Altsheimer gegeben haben Link
Buch zur Heilwirkung Link zum Kokosbuch von Peter Königs
Buch zur Heilwirkung von Dr. Bruce Fife Link (sehr umfangreich)
sonstige Links Paleoinfos zu Kökosöl Heilwirkungen von "meine Lebensquelle.de" Infos von Kopp Online
bei einigen Tests (Testbericht, Testbericht2) und Rezessionen, wurden diese Produkte immer sehr gelobt
100ProBio Kokosöl  Dr.Goerg Kokosöl   Ölmühle Solling Kokosöl (selbst verwendet, es schmeckt sehr gut, und riecht und scheckt minimal 
intensiver als das Produkt von Dr. Goerg), man bekommt es auch günstig beim Kopp Versand oder über Amazon

Wichtig, nur reines nicht industriell verarbeitetes Biokokosöl verwenden (kalt gepresst aus frischen Früchten)
wenn es zu stark erhitzt wird (schnelle Pressung oder Zweitpressung), gebleicht, desodoriert, oder gehärtet wird, gehen viele wichtige
Inhaltsstoffe verloren ! (z.B. Laurinsäure, Caprylsäure, Caprinsäure)
Anmerkung : es funktioniert auch hervorragend zum Abnehmen, siehe Beitrag weiter unten (z.B. 1-2 Teelöffel tägl. aufs Brot ) man hat ein langes 
Sättigungsgefühl und mehr Energie da die Zellen direkt mit Energie versorgt werden (kaum Einlagerung in Körperfett), 
viele Infos dazu stehen im Kokosbuch von Peter Königs (Link oben)zusätzlich verwende ich noch geschälten Bio Hanfsamen 
(ca.8g tägl. auch aufs Vollkornbrot mit Kokosfett) das steigert die Fettverbrennung
(da sollte man aber auch etwas Sport machen)Link zum Hanfsamen (ist auch so gesund) 
Infos zu Fett vom Dr. Feil Forschungsteam
wenn man nach diesem Text googelt "Gesundes Fett –gibt es das überhaupt??" findet man eine sehr interessante pdf
zu den verschiedenen Fetten ! 
http://www.marathonfitness.de/fett-abnehmen-muskelaufbau-diaet/
Hinweise zur Kokosdiät 
Es reicht hier, wenn man die bisherigen Öle und Fette zum Kochen Backen Braten (auch Butter, Margerine usw.) 
durch Kokosfett (Öl) ersetzt, je mehr man das macht desto besser,man kann lt.Buch 35% oder mehr seines Energiebedarfs 
durch Kokosöl ersetzen !Kohlenhydrate die schnell den Zuckerspiegel steigen lassen, sollte man vermeiden (Süssigkeiten, 
süsse Säfte,Kuchen, Weissbrot, Zucker usw.) und etwas Bewegung wäre natürlich noch besser dazu ! 
Kokosfett hat durch seine mittelkettige Zusammensetzung die Eigenschaft, dass es ähnlich wie Kohlehydrate, Energie 
direkt abgibt, allerdings langsamer und gleichmäßiger, und ohne zuerst die Energie in Fettdepots einzulagern, und das 
ist ein entscheidender Faktor, dadurch kommt es zu einer langen Sättigung, keine Heisshungerattacken, und mehr Energie, 
durch die direkte Verwertung gelangt hier kaum etwas in das Körperfettdepot, außer man nimmt viel Öl zu sich, und macht 
wenig Bewegung !(das hilft aber auch, z.B. wenn man zunehmen möchte, und viel Energie nach einer Krankheit braucht) 
Hinweise zu Heilzwecke (Einnahme) 
hier wird eine längere gleichmässige Zuführung empfohlen (z.B. mehrmals am Tag verteilt) und das können auch dann 
50g tägl.sein (oder mehr, wie z.B bei Alzheimer, hier wird 55-80g tägl. empfohlen)

für die innerliche Anwendung (gewichtsabhängig) wird im Buch von Dr. Bruce Fife eine 
tägl. Erhaltungsdosis von 3-4 Esslöffel Kokosfett(öl)angegeben !

NEU
Kokosöl eignet sich auch hervorragend als Schutz gegen Zecken, Stechmücken und Bremsen 
(getestet im Wald beim Pilze sammeln und auch beim Sport) , man hat dann nicht nur eine sehr gute Hautpflege 
sondern auch ein Schutzmittel gegen diese unliebsamen Viecher , und nebenbei hat es ein wenig Schutzfaktor 
gegen die Sonne (~ Faktor 4) der Schutz ist nach Test sogar eher höher als die diversen sprays wenn man schwitzt,
da es tief in die Haut einzieht, es gibt auch Studien dass Zecken die Laurinsäure im Kokosöl überhaupt nicht mögen

Kokosfleisch 

das Fleisch der Kokosnuss ist auch sehr wertvoll, es enthält zusätzlich sehr viele Balaststoffe !
Info wie ich das Fleisch heraus löse und wie man es aufbewahrt (mit Bilder)  Link (docx)



Links
Anwendungen mit Kokosprodukten
Kokoswasser


Kokosöl Lagerung
möglichst so, dass keine Feuchtigkeit dazu kommt (langfristig nicht im Kühlschrank wegen Kondenswasserbildung)
die Haltbarkeit liegt ~ bei 1,5 - 2 Jahre, mit Feuchtigkeit oxidiert das Öl schneller (wird ranzig)  

 

Moringa

diese Pflanze wurde sehr gut untersucht (über 700  Studien) in ihren Blättern sind fast alle wichtigen Mikronährstoffe
enthalten, sie ist eine der nährstoffreichsten Pflanzen überhaupt (Mineralien,Vitamine, Fettsäuren, Aminosäuren usw.)
es ist vor allem viel Calcium,Magnesium,Eisen,Kalium,Vitamin B,C,A,E darin enthalten, Moringa wirkt entzündungshemmend 
(Antioxidantie) wirkt gegen  Tumor und Krebswachstum, leistungssteigernd, gut für die Augen, weniger  Müdigkeit,
bessere Konzentration, viele Mineralien welche sehr gut aufgenommen werden für starke Knochen, Antibakterielle Wirkung 
Einsatz

allergische Symthome, Augen und Sehkraft, Blutdruck senkend, Cholesterin senkend, Thromboserisiko senkend, bessere 
Durchblutung der Nieren,  Entzündungshemmung, Faltenminderung, gut für Herz Kreislauf, Knochendichte  halten oder 
erhöhen,Krebsrisiko verringern, Nähr und Sauerstoffversorgung der Zellen wird verbessert, Stoffwechsel und Immunsystem 
wird verbessert, übermäßige Magensäureproduktion wird gehemmt,viel Proteine und eine gute Ballaststoffquelle, auch gut 
für Diabetiker, bei Lupus, Arthrose und Gicht, Arteriosklerose, Prostataprobleme (auch Krebs)fördert Leber und 
Nierenfunktionen,antibiotische und pilztötende Wirkung

pdf zu Moringa
pdf2 zu Moringa
Link zu Moringa

derzeit teste ich dieses Blattpulver (ultrafein), es löst sich ohne spürbare Rückstände im Tee auf (sehr fein gemahlen)


Abnehmen mit hervorragendem Öl (enthält auch viel über Stoffwechsel und Schilddrüsenprobleme)

Ich versuche mal eine kurze Zusammenfassung aus meinem Buch hier einzustellen, solange ich es noch im Kopf habe.
Im Buch wird ziemlich ausfühlich dargelegt, warum die Meisten Abnehmkuren nicht funktionieren, anfangs nimmt man auch ab, nach einer Weile gelangt dabei der Stoffwechsel in eine Art Notbetrieb (niedrigere Leistung vom Stoffwechsel)
das kann man mit einem genauen Thermometer feststellen (z.B. wenn man untertags nur um 36°C Körpertemperatur hat) bei optimalen Stoffwechsel im höchsten Gang, liegt die Körpertemperatur untertags um 37°C (wie bei mir derzeit) das herunter regeln vom Stoffwechsel ist eine Schutzmassnahme gegen verhungern, um dann weiterhin abzunehmen, müßte man die Kalorien weiter reduzieren, falls man das schafft (qualvoll) regelt der Körper seinen Stoffwechsel weiter hinunter , hier besteht dann die Gefahr dass der Stoffwechsel auch später nicht mehr in die volle Leistung zurück kommt.
Der Kalorienbedarf den nur der Stoffwechsel braucht, liegt im Durchschnitt um 1600 Kalorien, und bei Bewegung und Sport natürlich viel mehr (Schnitt um 2400 Kalorien) wenn man dem Körper plötzlich unter 1000 Kalorien gibt, dann schaltet der Stoffwechsel einfach einen Gang runter, und die Fettverbrennung funktioniert dann auch nicht mehr richtig.
Solche Hungerkuren sind lt. Angaben im Buch zu 95% erfolglos (Majo Clinic) viele wiegen danach dann mehr als zuvor, da der Körper nach jeder Hungerkur wieder verstärkt Fett bunkert. (Vorrat für die nächste Hungerperiode)
Je mehr man die Kalorienzufuhr unter den Grundbedarf von 1600 Kalorien reduziert , desto mehr reduziert der Körper den Stoffwechsel , Heilungsprozesse und Immunsystem verschlechtern sich dabei auch. (sehr ungesund)
Der Körper braucht für Heilprozesse weitere 500 Kalorien zusätzlich (Angabe vom Therapeuten meiner Frau) deshalb ist es natürlich sehr schlecht wenn man längere Zeit mit stark reduzierten Kalorien fastet.
Der Fehler an der ganzen Geschichte liegt daran, dass man angenommen hat, das jede Kalorie gleich ist, egal ob sie von Kohlehydraten stammt oder von Fett, physikalisch wäre es ja so (lt. Messung über Bombenkalorimeter, wenn man die Kalorie verbrennt) aber der Körper macht da einen Unterschied, und das ist der Haken an der ganzen Geschichte.
Bestimmte Enzyme und Hormone fördern z.B. mehr die Verbrennung von Fett und weniger die Verbrennung von Kohlehydraten, weiteres landen überschüssige Kohlehydrate immer im Fettspeicher, während bestimmte Fette (vor allem mittelkettige Fette wie Kokosöl) sehr wenig im Fettspeicher landen, und auch langfristig Energie zur Verfügung stellen können, solange der Körper eine Reduzierung der zugeführten Energie mit einer Reduzierung vom Stoffwechsel ausgleicht, wird man nicht viel abnehmen können.
Die Kunst ist es, den Körper im maximalen Stoffechsellevel zu Halten (maximale Verbrennung) und dabei auch Fett zu verbrennen, man hat dabei volle Aktivität und Leistung, und auch Reserven für Reparaturen.
Das meiste Fett in unserem Körper stammt nicht vom gegessenen Fett, sondern von unverbrauchten Kohlehydraten.
Fett und Eiweiss dagegen, wird hauptsächlich als Baustoff für Muskeln Knochen und Gewebe verwendet, kann aber auch zur Energieerzeugung verbrannt werden, und landet sehr wenig im Fettspeicher ! (zumindest günstige Fette)
Werden ungünstige Kohlehydrate durch günstige Fette ersetzt, produziert der Körper wenig Fett und auch der Cholesterin geht zurück (lt.Studien im Buch) man kommt in den hohen Stoffwechselgang hinein (mit hoher Immunabwehr, hoher Reparaturfähigkeit und hoher Leistungsfähigkeit) die Verbrennung (auch Fettverbrennung) funktioniert sehr gut, und man nimmt anhaltend ab, ohne zu Hungern und ohne Muskelmasse und Leistung zu verlieren.
soweit die Theorie
Ich teste das jetzt schon einige Monate, das funktioniert perfekt , ich mache etwas Kraftraining und spiele auch Tennis, meine Ausdauerleistung ist deutlich gestiegen (so um 15-20% mehr Wiederholungen in kurzer Zeit) ich verliere wesentlich schneller Gewicht als vorher mit normaler Mischkost.
Ich betreibe das aber nicht exzessiv, ich zähle keine Kalorien und komme auch nicht in den Ketonen Bereich, ich meide einfach ungünstige industriell verarbeitete Kohlehydrate, welche schnell den Blutzucker anheben, und erhöhe den Fett und Eiweisskonsum zu jeder Mahlzeit. (mehr pflanzliche, esse aber auch mehr Eier)
Die Art der Lebensmittel ist enorm wichtig, Lebensmittel die den Zuckerspiegel langsam heben und auch Vitamine und Ballaststoffe drinnen haben, sind wesentlich günstiger, als Lebensmittel die den Magen schnell passieren, und zusätzlich für die Zersetzung wertvolle Mineralien und Energie verbrauchen.
Wenn man zusätzlich Eiweiss und ausreichend günstiges Fett zu sich nimmt, geht das Abnehmen automatisch, da die Sättigung enorm lange anhält, im Buch wird das auch sehr detailiert beschrieben, warum das so ist.
z.B. ungüstige Kohlehydrate (süsser Saft, Weissbrot, Kuchen usw.) gehen schnell durch den Magen, der Zucker wird sehr schnell frei gesetzt (tlw. schon im Mund)
es wird viel Insulin frei gesetzt, dadurch wird die Fettverbrennung automatisch mehrere Stunden gestoppt, der Zuckerspiegel geht wieder schnell in den Keller und der Magen ist wieder leer da er ja schnell passiert wird, Folge ist schnell wieder Hunger.
(im Buch nennt Bruce Fife das leerer Magen Syndrom)umgekehrt schaut es anders aus, günstige Kohlehydrate mit ausreichend Fett passieren den Magen langsam, der Zuckerspiegel steigt langsam, es wird wenig Insulin benötigt, die Fettverbrennung bleibt lange aktiv, weiteres wird eine langfristige Energie über das Kokosfett den Zellen schnell und direkt zur Verfügung gestellt, Folge ist ein sehr langes Sättigungsgefühl und viel Ausdauer, nebenbei schmeckt das Essen dann auch gut, wenn mehr Fett dabei ist.

Ich hab im Buch von Dr. Bruce Fife noch interessante Details gefunden
lt. Studien ist Kokosöl zum Abnehmen noch besser geeignet als andere Pflanzenöle, im Schnitt konsumiert man bei Verwendung von nativem Kokosöl ca. 78,5 Kalorien tägl. weniger. (es wird besser für die Energieverbrennung im Körper verwertet, und hat selbst etwas weniger Kalorien)
Eine jahrelang geführte Vergleichsstudie welche von der Medical Association veröffentlicht wurde, bescheinigte der fettreichen Diät erhebliche Vorteile gegenüber fettarme Diäten, es wurde gegenüber den fettarmen Diäten mehr als doppelt so viel Gewichtsabnahme verzeichnet (dabei auch wesentlich mehr Körperfettabnahme, bei fettarme Diäten nimmt auch viel an Muskelmasse ab) und zugleich eindeutig bessere Gesundheitsparameter (z.B. Cholesterin, Blutglucosespiegel, Triglyceridewerte, weniger Entzündungsmarker, besserer Blutdruck, besserer Insulinspiegel und Insulinsensivität)
Dr. Bruce Fife beschreibt viele Probleme wie z.B. Cholesterinwerte, Schilddrüsenwerte, Blutzucker, Blutdruck, schlechte Immunfunktion, Entzündungen, Verstopfungen, Energiemangel, Schlaflosigkeit, Fettleibigkeit als eine Art Warnsignalleuchte (wie Öldruckkontrollleuchte beim Auto) die herkömmliche Medizin behandelt oft nur die Symptome (klebt also die Warnleuchte einfach zu)
durch eine kurzfristig herbei geführte ketogene Ernährung und dann anschliessend eine kohlehydratärmerer Ernährung , kann der Körper resetet werden, damit der Stoffwechsel wieder auf Maximalleistung arbeiten kann, dies hat dann enorme Auswirkungen auf den gesamten Körper, die Körpertemperatur steigt dann durch den guten Stoffwechsel auf 37°C an, dies hat zur Folge dass die Enzyme wieder richtig arbeiten können (funktionieren erst bei 37°C richtig) dadurch werden viele Funktionen (Hormonausschüttung usw.) wieder normalisiert, weiteres werden viele Vitamine z.B. Vit.C, dann besser aufgenommen, da eine kohlehydratreiche Ernährung dies verhindert. (KH und Vit.C konkurieren gegeneinander in den Zellen)
als weiteres Problem in der Ernährung wird vom Autor Dr.Bruce Fife ein Jodmangel angesehen, vor allem Frauen brauchen mehr Jod (wegen der Brustdrüsen) Jodmangel führt sehr häufig zu Schilddrüsenunterfunktion Brustkrebs und Kropfbildung, als Grund sieht Dr.Bruce Fife den schwindenden Nährstoffgehalt unserer derzeitigen Ernährung (oft wird auch noch sehr salzarm gegessen) weiteres fördern zuviel Sojaprodukte, Margerine und Backfett, Fluor und Brom haltige Lebensmittel und auch viele Medikamente sehr stark Schilddrüsenprobleme
als weiteren Faktor für sehr viele Probleme sieht Dr. Bruce Fife als Ursache akuten Wassermangel an, es wird viel zu wenig getrunken, und es wird viel zuviel  anderes Zeug getrunken, das zusätzlich belastend auf den Körper wirkt, optimal wäre viel reines Wasser trinken (ca. 1L pro 30 kg Körpergewicht auf den Tag verteilt, je nach Aussentemperatur und Belastung sogar wesentlich mehr) es wäre auch ein zusätzlicher Faktor um erfolgreich Gewicht zu verlieren.
weitere Massnahmen die den Stoffwechsel und Schilddrüsenfunktionen verbessern
viel Verwendung von MCT Fette (z.B. natives Kokosöl)
Sauna und kurzfristige warme Bäder (um 38°C)
regelmässig Bewegung und Sport
scharfe Gerichte (z.B. mit Chillischotten oder Cayennepfeffer)
und viel Sonne (mind. 3x pro Woche der ganze Körper 20 min. bei Mittagssonne, und Beine Arme und Kopf tägl.)
Hinweise
lt. Studien (ital.Forscher) erhöht MCT Fett (z.B. natives Kokosöl) den Stoffwechsel bei Normalgewicht bis zu 48% und bei Übergewicht bis zu 65% , lt Studie von Schweizer Forschern hält der Effekt bis zu 24 Std. an !
Bei Daueranwendung ist eine Steigerung vom Stoffwechsel bis zu 70% möglich !
auch einige NEM hält Dr. Bruce Fife für sehr sinnvoll (Angabe Dosierung täglich)
z.B.
Vit.C 1000mg
Vit.D 2000 IE  (Anmerkung von mir, bei unserem Klima deutlich mehr notwendig, der Autor lebt in Colorado)
Vit.E 400 IE
 Magnesium 800-1200 mg
Chrom 200-500 mcg
Jod 500-1000 mcg  (Hinweis, nicht bei Hashimoto und Basedowerkrankungen, bei anderen Erkrankungen immer mit Arzt absprechen)
ich hoffe es hilft jemand beim Abnehmen und auch bei anderen Problemen weiter
wer es genauer wissen möchte, die  Quelle der Angaben stammt aus dem Buch "Das Keto Prinzip" von Dr. Bruce Fife (Ernährungsexperte und Naturarzt aus der USA)

Omega 3

Omega 3 wirkt entzündungshemmend, es verbessert die Blutfettwerte, es gleicht die meist zu Omega 6 lastige Ernährung aus und wirkt einem 
zu hohen Blutdruck entgegen, und es reduziert auch den Blutzucker !


hoch konzentrierte Omega 3 Quellen sind Fischöl und Krillöl, auf der pflanzlichen Seite hat Leinöl das beste Omega 3 
zu Omega 6 Verhältnis (3:1 bis 4:1) weiteres sind Hanföl (1:3), Rapsöl (1:2) und auch Walnussöl (1:4,5) noch relativ günstig, und auch Olivenöl 
und Kokosöl haben sehr wenig Omega 6,  eher ungünstig sind Sonnenblumenöl Distelöl oder Traubenkernöl, diese haben einen sehr hohen
Omega 6 Anteil (entzündungsfördernd) und sie enthalten kein Omega 3 !


ich selbst verwende viel Kokosöl, Hanföl und Ölivenöl (Leinöl schmeckt mir leider nicht) und zusätzlich hochwertige Fischölkapseln
(siehe meine Nahrungsergänzungen)

Link zu Omega 3
Verhältnis der Öle (Omega 6 zu Omega 3)
Infos zu Omega 3 Fettsäuren (pdf)
 

Lasertherapie

sehr gute Erfahrungen haben wir mit der Lasertherapie gemacht, dabei wird die Zellteilung und der Stoffwechsel im Problembereich angeregt,
es erfolgt dadurch eine schnellere Selbstheilung und Schmerzlinderung, meine Frau hatte Behandlungen mit einem stärkeren Gerät bei einen 
Therapeuten, das war sehr erfolgreich bei einem langwierigen Problem am Fuß, ich selbst verwende häufig ein kleines Handgerät für Sportverletzungen 
und Verspannungen.

Infos von Rene Gräber zur Low Level Lasertherapie

Link zum Händler (Preis vom Handlasergerät um 250-300€)

Infos zum Laser

Handy Cure (Infos Vital.de wegen Verspannungen)

Infos zu Hany Cure (viele Details)

 
guter Bioverkauf aus meiner Region (Innsbruck bis Schwaz) > zur Hompage der Bioverkäufer das entsprechende Bild anklicken !
sehr gute Suppen und Gewürze (Bio) einfach auf das Bild klicken !
sehr guter Biobauernhof (auch Zustellung von Hall bis Jenbach)
Goldwürze
Biobauernhof
   
Vortrag Dr.Wallach (sehr interessant)
 

gesund alt werden(sehr zu empfehlen)

Rene Gräbers private Webseite(sehr zu empfehlen)

Bewegung ist ein wichtiger Faktor für unseren Stoffwechsel und die Gesundheit, im Winter nütze ich häufig den Finessraum im Keller und spiele auch 1 x pro Woche in der Halle Fussball

im Sommer spiele ich Tennis und Fussball und bin auch mit dem Bike unterwegs !

unser Fitnessraum im Keller (verwende ich gerne im Winter)

adsbygo Fitnessraum